Sinn Spezialuhren GmbH ●
Im Füldchen 5 – 7 ●
60489 Frankfurt am Main ●
+49 (0)69-978414-200

Sinn Spezialuhren startet bei 5. Hamburg-Berlin-Klassik

10.09.2012   Partner der ersten Stunde

Man muss nicht lange überlegen, um zu erkennen, welche Gemeinsamkeiten zwischen edlen Oldtimern und hochwertigen mechanischen Uhren existieren: Beide stehen für zeitlose, klassische Werte, beide begeistern viele Menschen durch ihre raffinierte Technik und lange Tradition. Und nicht zuletzt sind beide auch Sinnbild für Qualität und Ästhetik.

Grund genug also für Sinn Spezialuhren zu Frankfurt am Main, bei der „Hamburg-Berlin-Klassik“ mit einem Mercedes-Benz 220 SEb Cabriolet zu starten und die erstklassige Veranstaltung als Partner zu unterstützen. Die Rallye für Oldtimer und Youngtimer findet vom 20. bis zum 22. September statt und wird in diesem Jahr zum fünften Mal durchgeführt. Sinn Spezialuhren war von Anfang an als Teilnehmer und Partner dabei.

Das Fahrerteam von Sinn Spezialuhren, bestehend aus Inhaber Lothar Schmidt und Marketingleiterin Simone Richter, setzt dabei auf den Rallyechronograph 917 GR. Diese Uhr hat Lothar Schmidt zusammen mit dem sportlichen Leiter der Hamburg-Berlin-Klassik, Peter Göbel, und mit dem Organisationsleiter Helge Jost vom veranstaltenden Springer-Verlag aufgrund von Erfahrungen aus der Rallyepraxis entwickelt. Denn neben fahrerischem Können kommt es bei nostalgischen Rennen auch auf zuverlässige Zeitmessung an – und genau dies ermöglicht die 917 GR: Die im Stil historischer Automobile gestaltete Uhr eignet sich mit ihrem rückwärts zählenden Drehring ideal zum exakten Einstellen und leichten Ablesen sekundengenauer Zielzeiten. Als Referenz an die automobile Tradition ist die Anzeige der Gangreserve des Chronographen stilsicher in Form einer klassischen Tankanzeige angelegt.

An der Rallye nehmen 180 „Klassiker“ aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte teil. Es handelt sich um eine sportliche Wertungsfahrt als Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsprüfung für historische Fahrzeuge bis zum Baujahr 1990; Höchstgeschwindigkeiten stehen dabei nicht im Mittelpunkt. Die Rallye startet in Hamburg und führt an drei Tagen über 780 Kilometer durch sechs Bundesländer bis nach Berlin. Gefahren wird fast ausschließlich auf Nebenstraßen, wobei in diesem Jahr 70 Prozent der Strecke noch nie zu einer Hamburg-Berlin-Klassik-Route gehörten.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.hamburg-berlin-klassik.de.