Sinn Spezialuhren GmbH ●
Im Füldchen 5 – 7 ●
60489 Frankfurt am Main ●
+49 (0)69-978414-200

Sinn Spezialuhren startet bei der 3. Bodensee-Klassik

23.04.2014   

Sinn Spezialuhren startet bei der 3. „Bodensee-Klassik“ in der Sanduhrenklasse

Rallye für Oldtimer und Youngtimer

Sinn Spezialuhren zu Frankfurt am Main, Hersteller von hochwertigen mechanischen Uhren, nimmt an der 3. „Bodensee-Klassik“ teil und unterstützt die Veranstaltung als Partner. Die Rallye für Oldtimer und Youngtimer findet vom 1. bis 3. Mai statt.

Sinn Spezialuhren startet dabei in der sogenannten „Sanduhrenklasse“. Hierbei handelt es sich um eine Klassifizierungs- und Wertungsklasse, bei der zum Passieren der Lichtschranken und Geschwindigkeitskontrollen ausschließlich mechanische Messinstrumente eingesetzt werden dürfen. Dies gilt für Wegstreckenzähler wie für Stoppuhren ohne Batterien. Auch der Einsatz von Mobiltelefonen ist während der Fahrt verboten.

Das Fahrerteam von Sinn Spezialuhren vertraut deshalb auf die Rallyechronographen 917 GR und 917. Beide Uhren hat der Diplom-Ingenieur Lothar Schmidt, Inhaber von Sinn Spezialuhren, mit Unterstützung von Peter Göbel, sportlicher Leiter der Bodensee-Klassik und Hamburg-Berlin-Klassik, aufgrund von Rallye-Erfahrungen bei der 1. Hamburg-Berlin-Klassik 2008 entwickelt. Denn neben Können und Konzentration kommt es bei nostalgischen Rennen auch auf zuverlässige Zeitmessung an. Bei den Wertungsprüfungen sowie Durchfahrt- und Zeitkontrollen zählen Funktionalität, höchste Präzision und perfekte Ablesbarkeit – Anforderungen, die die Chronographen mit ihrer Ausstattung erfüllen. So sind sie zum Beispiel mit einem rückwärts zählenden Drehring ausgestattet, der das exakte Einstellen und leichte Ablesen sekundengenauer Zielzeiten erlaubt. Rote Ziffern für die letzten 15 Sekunden erhöhen die Aufmerksamkeit in der kritischen Zeitzone und sorgen für Überblick, wenn es hektisch zugeht. Als Referenz an die automobile Tradition ist die Anzeige der Gangreserve der 917 GR in Form einer klassischen Tankanzeige gestaltet. Die 917 besticht durch eine Wochentags- und Datumsanzeige.

An der Rallye gehen 125 Jahre Automobilgeschichte an den Start, 180 „Klassiker“ bis Baujahr 1994 kämpfen um Sieg und Trophäe. Es handelt sich um eine sportliche Fahrt auf Gleichmäßigkeit und Zuverlässigkeit. Bei drei Tagestouren müssen die Teams fünf Etappen und ca. 590 Kilometer bewältigen. Absolviert werden müssen abwechslungsreiche Wertungsprüfungen sowie Durchfahrt- und Zeitkontrollen. Über landschaftlich reizvolle Nebenstraßen führt die Strecke durch die Bodenseeregion im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz. Start und Ziel ist Bregenz.