Sinn Spezialuhren GmbH ●
Im Füldchen 5 – 7 ●
60489 Frankfurt am Main ●
+49 (0)69-978414-200

Unverlierbarer Sicherheitsdrehring


Unverlierbarer Sicherheitsdrehring

Sicherheitsplus für Taucher

Die Drehringkonstruktion ist ein äußerst sensibles Sicherheitsthema. Um Risiken für Leib und Leben des Tauchers auszuschließen, fußt unsere Lösung bei den Modellreihen T1, T2 und U1000 auf zwei Elementen.

Erstens setzt sie auf die Unverlierbarkeit des Drehrings, wobei sich unsere Verliersicherung enorm von einem herkömmlichen Einschnappmechanismus unterscheidet. Auf Grund unserer speziellen Konstruktion ist ein Abspringen des Drehrings durch einen ungünstigen Schlag oder ein Hängenbleiben und damit einhergehende Verlust der eingestellten Merkzeit ausgeschlossen.

Bei den Modellreihen T1, T2, und U1000 kommt ein zweites Element hinzu. Zusätzlich zur Unverlierbarkeit besitzten sie eine Verdrehsicherung, mit der wir über die DIN 8306 hinausgehen. Diese Norm schreibt vor, dass der Drehring einer Taucheruhr nur einseitig gegen den Uhrzeigersinn drehbar sein darf, um die Merkzeit einzustellen. Durch einen Mechanismus ist der Sicherheitsdrehring der T1, T2 und U1000 gegen unbeabsichtigtes Verdrehen gesichert. Das bedeutet, ein Verstellen, zum Beispiel durch Anstoßen, und damit eine ungewollte Veränderung der eingestellten Merkzeit, ist ausgeschlossen.


So stellen Sie die Merkzeit mit dem unverlierbaren Sicherheitsdrehring ein


1. Um mit dem Drehring die Merkzeit einstellen zu können, müssen Sie ihn zunächst entsichern. Dazu drücken Sie ihn mit zwei Fingern an den gegenüberliegenden Seiten herunter. Eine Entsicherung mit nur einem Finger ist unmöglich.



2. Halten Sie den Drehring gedrückt und drehen Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn bis zur gewünschten Merkzeit. Sobald Sie den Drehring loslassen, greift die Verdrehsicherung, und der Drehring ist wieder gegen unbeabsichtigtes Verstellen gesichert